Schwarz-Weiß-Party

Thema dieser Party sind die Farben Schwarz und Weiß.
Man kann natürlich auch jede andere Farbe oder Farbkombination als Motto wählen, sollte sich aber vorab überlegen, ob die nachfolgend aufgeführten Partydetails auch in anderen Farben gut durchführbar sind. Bei der Farbkombination Gold-Lila wären viele Gäste gezwungen, sich extra für die Party neue Kleidungsstücke in den genannten Farben anzuschaffen, die sie später nie wieder tragen würden. Dies kann aufgrund der Kosten den Partyspaß etwas dämpfen.

Einladungen

Weiße Schrift auf schwarzem Untergrund sieht gut aus, aber Vorsicht: stellt man die Einladungen am Computer her, wird die Druckerpatrone beim Ausdrucken der Einladung für alle Gäste schnell leer.
Die kostengünstigere Alternative, fette schwarze Buchstaben auf weißem Papier, kommt genauso gut an.
Schreibt man die Einladungen per Hand, kann man natürlich auch gleich schwarze Bögen als Briefpapier nehmen, wenn man einen gut deckenden weißen Stift für die Beschriftung hat.
Eine andere Möglichkeit ist es, ein schwarz-weiß-Foto (z.B. vom Gastgeber) als Briefpapier zu benutzen.

Vergessen Sie nicht, in der Einladung neben Ort, Datum und Zeit das Motto und den Dresscode Schwarz-Weiß zu erwähnen.

Etwas schwarz-weißes Konfetti in den schwarzen oder weißen Briefumschlag und fertig ist die Einladung.

Party-Deko: Schwarz-Weiß-Malerei

Zur Dekoration gibt es nicht viel zu sagen, außer: Schwarz und Weiß!

Der Raum oder Garten sollte mit schwarzen, weißen oder schwarz-weißen Luftballons, Lampions, Girlanden und Stoffen dekoriert sein. Auch über die Sitzmöbel können entsprechende Stoffe gehängt werden.
Optimal, aber nicht zwingend ist es natürlich, wenn der Raum weiße Wände und vielleicht sogar einen Fußbodenbelag oder Kacheln mit schwarz-weißem Schachbrettmuster hat.

Auf die Tische gehören natürlich schwarze, weiße oder schwarzweiße Tischdecken, Teller, Servietten, Gläser, Kerzen, Kerzenhalter, Süßigkeiten (z.B. Pralinen, Lakritz oder weiße Mäuse) und vielleicht sogar Blumen (viele Möglichkeiten in Weiß, wie z.B. Rosen, Tulpen, Margaritten.

Kostüme

Jedes Outfit ist erlaubt, solange die einzelnen Bekleidungsstücke schwarz, weiß oder schwarz/weiß sind.
Man kann den Dresscode natürlich auch genauer festlegen, z.B. indem man in der Einladung schon den Wunsch äußert, dass die Damen weiß und die Herren schwarz tragen sollen.

Essen

Auch hier sollten Ihre Gäste schwarz-weiss sehen. Bei dem Essen sollte es sich um Lebensmittel in den Partyfarben handeln. Außer bei den Farben Grün und Rot muss man sich schon etwas anstrengen, um entsprechendes zu finden.
In der Kategorie Schwarz-Weiß bieten sich z.B. Suppen aus Spargel oder Blumenkohl an, ebenso wie Eier, schwarze Oliven, Aubergine, Kartoffelsalat, Fisch, Geflügel, Gerichte aus schwarzen Bohnen oder weiße und schwarze Pasta mit Sahnesauce und natürlich die verschiedenen Brotsorten. Als Luxusversion kann man auch Austern und Kaviar anbieten.
Als Nachtisch eignet sich z.B. Quarkcreme, Zitronen-, Kokosnuss- und Schokoladeneis, weißes und dunkles Mousse Au Chocolat oder Kuchen wie Schokopuffer, Sachertorte oder Champagnertorte.

Weitere Mottopartys