Die Einkaufsliste für Bezieher von Hartz 4

Dass der Hartz 4 Satz sehr gering ist, wissen nicht nur diejenigen, die Hartz 4 bekommen. Mehr als 30 Euro in der Woche sind bei den meisten nicht drin und davon sollen auch noch gute und gesunde Lebensmittel gekauft werden.

Eine Einkaufsliste ist für diese Menschen besonders wichtig, denn es dürfen keine Dinge drauf stehen, die nicht unbedingt erforderlich sind. Einfach ist das wirklich nicht, aber viele bekommen es sehr gut hin.

Für den Bezieher von Hartz 4 bleibt oftmals nichts anderes übrig, als in vielen verschiedenen Läden nach den besten Angeboten zu suchen und das kostet eine Menge an Zeit. Es müssen dann auch eine Menge an Grundzutaten schon im Schrank sein, damit das Budget von 30 Euro pro Woche auch wirklich ausreicht.

Grundnahrungsmittel sind unter anderem:

  • Salz, Pfeffer, Zucker und Mehl
  • Essigessenz
  • Semmelbrösel
  • Kräuter wie beispielsweise Petersilie ( gefroren oder von der Fensterbank)
  • Fett oder Öl zum Braten
  • Zwiebeln
  • Reis

Soll es innerhalb der Woche ausgewogene Mahlzeiten geben, müssen auf einer Liste noch Zutaten dazu kommen. Die bestehen aus einem Hähnchen, Gehacktes und Kartoffeln. Weiterhin gibt es Reis, Nudeln, Eintopf aus der Dose, einem Sonntagsgericht und Zutaten für einen Auflauf. Wird der Eintopf selber gekocht und kommt nicht aus der Tüte oder Dose, kann gleich ein bisschen mehr gekocht werden, denn Eintöpfe lassen sich prima einfrieren und für den kleinen Hunger ist dann immer etwas im Haus, das schnell aufgetaut werden kann. Es ist also möglich von 4,25 Euro täglich satt zu werden, dazu gehören aber eine große Portion Disziplin und Läden wo günstig und trotzdem gut eingekauft werden kann.