Einkaufsliste Wochenende – so werden die Tage köstlich

Das Wochenende ist die Zeit, in der Familien zusammenkommen, Pärchen entspannen und Singles relaxen – wer liebt das Wochenende nicht? Damit alles perfekt ist, sollte die Einkaufsliste komplett gefertigt werden. Neben Leckerem und Köstlichen sollten auch gesunde sowie ausgewogene Speisen nicht fehlen. Die Mischung macht eben den Unterschied aus.

Zeit für die Gesundheit

Wer in der Woche keine Zeit findet, um zu kochen, möchte dies zuweilen am Wochenende nachholen. Ganz gleich, ob es reichhaltig oder kalorienarm sein darf: vor dem Kochen steht natürlich der Einkauf bevor. Wichtig ist, einen Plan zu erstellen. Was soll gekocht werden? Welche Zutaten werden benötigt? Und wie viel muss eingeplant werden?

Neben Fleisch oder Fisch, dürfen auch Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Knödel nicht fehlen. Damit die Mahlzeit komplett ist, sollte auch das Gemüse passen. Ein wenig Obst für zwischendurch und natürlich ein paar Süßigkeiten für die Leckermäuler. An Getränken sollten auch niemals gespart werden. Ganz gleich, ob es Milch, Wasser oder Säfte sein dürfen: hier darf gern mehr in den Einkaufswagen wandern.

Einkaufsliste Stück für Stück abarbeiten

Um nichts dem Zufall zu überlassen, sollten die Einkaufsliste mit Rezepten und den Küchenschränken verglichen werden. Nur so kann auch gewährleistet werden, dass am Wochenende alle notwendigen Zutaten vorhanden sind. Ist dem so, dann steht einem erfolgreichen und vor allem erholsamen Kochen nichts mehr im Wege.

Tipp: Am besten nicht mit leerem Magen einkaufen gehen. Bei einer Heißhungerattacke landet wesentlich mehr im Einkaufskorb, als eigentlich auf der Einkaufsliste Wochenende vorgesehen ist. Dies kann nicht nur der Geldbörse schaden, sondern auch das Körbchen überfüllen.