Die Einkaufsliste für den Sportler

Die Hantelbank zu Hause reicht schon lange nicht mehr und darum müssen noch mehr Muskeln her. Der Gang in ein Fitnessstudio ist nötig um mit mehreren Geräten zu trainieren und was noch wichtiger ist, unter Aufsicht, damit die Muskeln auch dahin kommen, wo sie hin gehören.

Die richtige Ernährung ist jetzt ungeheuer wichtig, es dürfen beispielsweise keine Leckereien mit viel Zucker auf den Tisch und Fast Food ist sowieso tabu. Damit zu Hause keine Sünden mehr begangen werden können, ist es nötig seinen Kühlschrank neu aufzufüllen. Protein ist das Wichtigste, wenn es um Muskelmasse geht und darum müssen viel Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte gekauft werden.

Das gehört noch in eine Einkaufstüte für Sportler:

  • Schinken, sehr mager
  • Sojabohnen
  • Harzer Käse
  • Erdnussbutter
  • Thunfisch, am besten aus der Dose
  • Geflügelfleisch
  • Hülsenfrüchte ( Erbsen, Linsen, Bohnen)
  • Magerquark
  • Eier
  • Tofu
  • Milch und Joghurt

Natürlich sind für einen Sportler auch Kohlehydrate von besonderer Bedeutung und die sind in Lebensmittel wie zum Beispiel, Traubenzucker, Nudeln und Reis, Müsli und Haferflocken, Roggenbrot, Klartoffeln und Obst wie Äpfel und Bananen reichlich enthalten. Genauso wichtig ist es wertvolle Fette zu sich zu nehmen, die können entweder mit Nüssen aufgenommen werden oder aber mit Hackfleisch und Avocados. Die fertige Einkaufsliste für den Sportler würde dann so aussehen:

  • Hähnchenbrust
  • Hüttenkäse
  • Eier
  • Steak
  • Vollkornreis
  • Kartoffeln
  • Spinat, Broccoli
  • Müsli
  • Olivenöl
  • Fischöl
  • Walnüsse
  • Mandeln
  • Avocado