Einkaufsliste für eine Woche

Führen Sie einen Haushalt, können Sie auf eine Einkaufsliste nicht verzichten. Wohnen Sie in der Stadt und befindet sich ein Supermarkt ganz in der Nähe von Ihrer Wohnung oder Ihrer Arbeitsstelle, so ist es kein Problem, täglich einkaufen zu gehen und alles zu kaufen, was noch gebraucht wird. Nicht immer haben Sie jedoch die Möglichkeit, täglich einzukaufen. Wohnen Sie auf dem Land, so ist es sinnvoll, dass Sie einmal wöchentlich einkaufen. Damit Sie nichts vergessen, sollten Sie eine Einkaufsliste für eine Woche erstellen. Die Einkäufe sollten gründlich geplant werden.

So erleichtern Sie sich die Planung mit der Einkaufsliste für eine Woche


Egal, ob Sie eine große Familie haben, mit dem Partner zusammenleben oder Single sind, sollten Sie auf die Einkaufsliste nicht verzichten. Immer dann, wenn Sie merken, dass Lebensmittel oder andere wichtige Dinge des täglichen Bedarfs ausgehen, sollten Sie diese auf Ihre Einkaufsliste schreiben, damit Sie sie nicht vergessen. Sie müssen frische Lebensmittel kaufen, während Sie Lebensmittel wie
  • Mehl, Zucker
  • Salz, Pfeffer und andere Gewürze
  • Butter oder Margarine
  • Speiseöl
  • Ketchup
  • Kaffee, Tee
  • Nudeln, Reis

immer vorrätig im Haus haben sollten. Ebenso sollten Sie daran denken, dass Sie es aufgrund besonderer Umstände wie einer Krankheit nicht schaffen könnten, einkaufen zu gehen. Für diesen Fall sollten Sie Wurst- oder Fleischkonserven, Toastbrot, Knäckebrot und Gemüsekonserven immer vorrätig haben. Auch andere Dinge, die täglich gebraucht werden, beispielsweise Duschbad, Toilettenpapier und Küchenpapier müssen immer vorrätig sein. Sie sollten überlegen, wenn Sie eine Einkaufsliste für eine Woche erstellen, was Sie die Woche über kochen wollen. Dabei kommt es auf Abwechslung sowie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung an. Haben Sie selbst keine Ideen, sollten Sie sich Anregungen aus dem Internet oder aus Kochbüchern holen. Die Zutaten für die Rezepte setzen Sie auf die Einkaufsliste. Gerade dann, wenn Sie Ihre erste Wohnung bezogen haben, verfügen Sie noch nicht über viel Erfahrung mit der Planung. Planungshilfen finden Sie im Internet. Dort finden Sie auch Programme, die Sie gratis nutzen können, um eine Einkaufsliste zu erstellen. Mit Excel ist es ganz einfach, eine Einkaufsliste für eine Woche zu erstellen. Auch Ihr Smartphone kann Ihnen helfen, da Sie Einkaufslisten-Apps für Android und für iOS nutzen können, mit denen das Schreiben von Einkaufslisten zum Kinderspiel wird.

Was Sie bei der Einkaufsliste für eine Woche beachten sollten


Ihre Einkaufsliste für eine Woche richtet sich einerseits nach Ihren persönlichen Vorlieben, was Sie gerne essen und trinken, andererseits auch nach dem vorhandenen Budget. Wollen Sie sparen, da das Budget nur schmal ist, sollten Sie immer dann kaufen, wenn Sie günstige Angebote nutzen können. Sie sollten sich daher in den Werbeprospekten der Supermärkte und Discounter in Ihrer Region informieren und die günstigen Artikel, die für Sie interessant sind, auf die Liste setzen. Denken Sie bei Ihrer Einkaufsliste nicht nur an wichtige Lebensmittel, sondern auch an Getränke, an Haushaltschemie und kleine Dinge wie Spül- oder Bodentücher. Sie sollten Ihre Einkaufsliste in Läden unterteilen, damit Sie nicht lange suchen müssen. So können Sie Ihre Waren, die Sie für eine Woche kaufen müssen, nach Supermarkt, Discounter, Bäcker, Fleischer und Baumarkt einteilen.