Eine Einkaufsliste erstellen

In vielen Fällen fällt den Menschen erst im Supermarkt ein, dass sie besser einen Einkaufszettel geschrieben hätten, denn sinnlos durch die Reihen von Regalen zu laufen bringt meistens nichts. Darum sollte immer, als eine Art Gedächtnisstütze, ein Einkaufszettel geschrieben werden. Das geht per Hand oder heute vielfach genutzt, auch als herunter ladbare App auf das Smartphone oder Handy.

Der Einkaufszettel sollte nie unter Zeitdruck geschrieben werden, denn dann wird unter Garantie irgendetwas vergessen. Besser ist es auf jeden Fall, irgendwo in der Küche einen Schreibblock zu deponieren, um dort die Dinge einzutragen die bald zu Ende gehen, dass können beispielsweise, Zucker oder Mehl sein.

Es sind aber nicht nur Lebensmittel, die auf eine Einkaufsliste gehören, auch Hygiene Artikel, Haushaltsmittel wie Reiniger oder Waschpulver gehören dazu und natürlich auch wichtige Dinge des täglichen Lebens. Richtig ist es immer verschiedene Sparten anzulegen um die benötigten Dinge dort einzutragen.

Der Einkaufszettel spart auch Zeit

Ein altes Sprichwort lautet: Hungrig sollte man nicht einkaufen gehen und das stimmt auch, denn dann werden überflüssige Lebensmittel gekauft, die vielleicht schnell verderben und dann in die Mülltonne wandern müssen. Ist jedoch ein Einkaufszettel vorhanden, werden nur die Dinge, die darauf stehen eingekauft und das spart im Nachhinein auch noch bares Geld.

Es sollte besser immer ein Wochenplan erstellt werden, an welchem Tag es welche Mahlzeit gibt und danach wird dann eingekauft. Verführerisch dabei sind natürlich auch die Verpackungen, die Lust auf mehr machen, doch wandern diese in den Einkaufswagen, ist das monatliche Budget schnell ausgeschöpft.

Bei einem Einkaufszettel ist es auch völlig egal, ob er auf eine altmodische Art und Weise mit einem Zettel verfasst wird oder auf einer Smartphone App, doch letzteres ist um ein Vielfaches einfacher, denn hierbei gibt es die Möglichkeit nur den Strichcode zu scannen und dann braucht das Lebensmittel nie wieder neu eingegeben zu werden, denn die App merkt sich dieses Teil.

Ein weiterer Vorteil von einer Einkaufsliste ist, dass auch die passenden Preise dazu geschrieben werden können, dann weiß der Nutzer gleich, ob er günstig oder zu teuer einkauft, dass hilft natürlich auch mit dem monatlichen Haushaltsgeld über die Runden zu kommen.