Einkaufsliste Baby

Bereits bevor ein Baby geboren wird, müssen Sie viel besorgen, denn das Zimmer muss eingerichtet werden, die Erstausstattung wird gebraucht. Ist das Baby dann auf der Welt, müssen Sie viele Dinge kaufen. Wichtig ist dabei, dass Sie nichts vergessen. Soviel Freude ein Baby bereiten mag, ist es mit Arbeit und Nerven verbunden; da können Sie leicht etwas vergessen. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie sich eine Einkaufsliste Baby schreiben.

Die Einkaufsliste Baby für die Erstausstattung


Wissen Sie, dass Sie ein Baby erwarten, können Sie schon damit beginnen, Ihre Einkaufsliste zu erstellen. Die Zeit, bis das Baby das Licht der Welt erblickt, vergeht schnell. Hat es das Baby zu eilig und kommt es zu früh, sollte bereits die Grundausstattung vorhanden und das Zimmer eingerichtet sein. Sie sollten eine Liste anlegen und sie nach und nach um die Dinge ergänzen, die Ihnen einfallen. Sinnvoll ist, wenn Sie die Einkaufsliste Baby am PC erstellen, so können Sie sie nach Produktkategorien wie Möbel, Spielzeug, Kleidung und Pflegeprodukten aufteilen, um eine gute Übersicht zu erhalten. Auf die Einkaufsliste für die Erstausstattung gehören diese Dinge:
Möbel und Einrichtung:
  • - Kinderwagen
  • - Babyschale fürs Auto
  • - Bettchen oder Wiege
  • - Schrank, Regal, Wickelbox
  • - Matratze, Kopfkissen, Deckbett
  • - Matratze, Kopfkissen und Deckbett für den Wagen
  • - Wagendecke
  • - Bettwäsche zum Wechseln
  • - Dekoration fürs Kinderzimmer

Spielzeug:
  • - Rassel
  • - Wagenkette
  • - Schmusetier

Kleidung:
  • - Hemdhöschen
  • - Jäckchen oder Pullover
  • - Strampelanzüge
  • - Ausfahrgarnitur
  • - Overall oder warme Jacke und Hose
  • - Socken, Handschuhe

Pflegeartikel:
  • - Windeln
  • - Babycreme und Babyöl
  • - Feuchtreinigungstücher
  • - Babypuder
  • - Wundsalbe
  • - Babyduschbad
  • - Seiftücher, Handtücher
  • - Fieberthermometer
  • - Schnuller und Schnullerkette
  • - Watte, Zellstoff

Ernährung:
  • - Ersatzmilch, Folgemilch
  • - Babytee
  • - Fläschchen und Sauger
  • - Babykostwärmer
  • - Lätzchen.

Bei Kleidung wird zumeist Größe 50 gekauft, doch können Sie sich im Geschäft beraten lassen. Bei den Windeln kaufen Sie die kleinste Größe. Vielleicht haben Sie ja das Glück, dass Sie Kleidung und einige andere Dinge von Freunden bekommen, die bereits Kinder haben. In diesem Fall können Sie verschiedene Dinge von der Liste kaufen.

Das wird später noch gebraucht


Ist das Baby bereits auf der Welt, müssen Sie dafür einkaufen. Die Einkaufsliste Baby wird immer länger, je größer das Baby wird. Merken Sie, dass etwas zur Neige geht, beispielsweise Pflegeartikel und Babynahrung, sollten Sie diese Artikel gleich auf die Einkaufsliste setzen, um sie nicht zu vergessen. Sie müssen Babygläschen und Pflegeartikel kaufen, ebenso braucht das Baby neue und größere Kleidung sowie Spielzeug. Sie müssen, wenn Ihr Baby größer wird, die Ausstattung ergänzen, so brauchen Sie beispielsweise ein Hochstühlchen, einen Nachttopf oder einen Toilettensitz für Kinder, Babygeschirr und Spielzeug für draußen. Kontrollieren Sie regelmäßig, was noch vorhanden ist, um nicht etwas Wichtiges zu vergessen. Regelmäßig sollten Sie Schnuller und Sauger auswechseln, für die richtige Hygiene. Pflegeartikel sollten Sie immer vorrätig haben, um keine böse Überraschung zu erleben. Frühzeitig sollten Sie größere Kleidung und Schuhe kaufen, denn Ihr Baby wächst schnell. Achten Sie auch darauf, ob die Windeln nicht zu eng sind, und kaufen Sie rechtzeitig größere Windeln.